· 

Tag 5

Von der Theorie in die Praxis – heute haben wir uns in der Lehmwerkstatt die Hände dreckig gemacht.

 

Zuerst mussten wir für jede Lehmtechnik die richtige Mischung aus Lehm, Sand und Zuschlägen wie Strohhäcksel oder Kies zusammenstellen. Für den Stampflehm eine trockene Mischung mit Kies, für die Lehmsteine eine feste Masse, aus der sich die Steine formen ließen, für den Leichtlehm eine Lehmschwemme und für den Strohlehm eine Mischung mit viel Stroh. Mit diesen Mischungen haben wir unsere vier Kästen wie in einem Fachwerkhaus ausgefacht: Den Stampflehm in einer Schalung festgestampft, Steine geformt, den Leichtlehm in eine Schalung gepresst und das Weidengeflecht beworfen.
Learning by doing.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0