Tag 3

Heute haben wir uns mit den 5 Grundsätzen des zero waste und seiner Strategie der Kreislaufwirtschaft beschäftigt. Danach ging es ganz spielerisch um Inhalte von unterschiedlichen Labeln, wir haben die Frage beantwortet was gute und schlechte Labels sind und wie groß unser eigener CO2 Fußabdruck ist.

 

Im zweiten teil des Tages haben wir drei Unternehmen besucht, die sich als Best Practice Beispiel in punkto Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit in Berlin etabliert haben.

Original Unverpackt verkauft organische, natürliche und nachhaltige Produkte - und zwar unverpackt.

isla Coffee in Neukölln sieht man es kaum an, aber wer sich die Kaffeetassen genauer ansieht, könnte den Unterschied entdecken. Dieses Café hat sich der Kreislaufwirtschaft verschrieben - mit Pfandsystemen, Wurmkiste und Tassen aus Kaffeesatz.

Supermarché bietet ökologische Fair Trade Kleidung, Grüne Mode und fair produzierte Wohnaccessoires an.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0