· 

Tag 7

Den Vormittag verbrachten wir im Wedding, im HAPPYLAB. Ein Fab Lab, Makerspace, Offene Werkstätte, High-Tech Labor, Co-Working Space mit vielseitigen Angeboten an Produktionsmaschinen wie 3D-Drucker, Laser Cutter, CNC-Fräse, Schneideplotter, Panda Roboter sowie ein Elektronikarbeitsplatz, eine Werkstatt mit gängigen Handwerkzeugen und ein Näharbeitsplatz.

 

Das HAPPYLAB bietet nicht nur einen kostengünstigen Zugang zu Arbeitsplätzen und Maschinen, die genutzt werden können, sondern die Möglichkeit zum Austausch innerhalb der Community und neue Kooperationen und Projekte zu entwickeln.

 

Henrike Sand, LAB Managerin, führte uns herum, erklärte die Funktionsweisen der einzelnen Maschinen, das Arbeiten im HAPPYLAB und zum Abschluss wurde am Lasercutter eine Schachtel für jede Teilnehmerin hergestellt. Die 8 Einzelteile werden später in der Werkstatt geleimt, geschliffen und erhalten im Anschluss eine Oberflächenbehandlung.

 

Zurück bei BAUFACHFRAU ging es aber erstmal digital weiter, denn auch in der Tischlerei wird der Möbelbau, wo es möglich ist, mit der digitalen Technik einer CNC Fräse unterstützt.

 

Eine Gesellin zeigte anschaulich, wie das Programm funktioniert, Entwürfe in das passende Programm umgewandelt werden, wie die Maschine funktioniert, welche Möglichkeiten sie bietet und welche Produkte entstehen.

 

Weiter ging es aktiv mit der Oberflächenbearbeitung der Samenkästen. Hier wurde die 2. Schicht Dekorwachs aufgetragen und poliert, so dass die Oberfläche glatter und glänzender aussieht.

 

Beide Kästen können jetzt trocknen und sind dann fertig für die Befüllung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0