· 

Tag 4

Wir steigen heute ins Thema Lehmbau ein und beginnen den Tag mit einer Exkursion zum Lehmwerk e.V. in Köpenick. Dort erfahren die Teilnehmerinnen Hintergründe zur Verwendung von Lehm im traditionellen Bauhandwerk und dessen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im modernen Bauwesen. Es geht um die Anwendung von historischen Lehmbautechniken wie z. B. die Ausfachung mit Stakung, Flechtwerk und Strohlehmbewurf. Aber auch der Einsatz als Mörtel oder Putzmischung, zu Steinen verarbeiteter Lehm oder als Platten geformte Fertigteile sind Gegenstand des theoretischen Inputs.

Zurück bei BAUFACHFRAU e.V. stellen wir die verschiedenen Lehme vor und thematisieren, wie Zusätze aus Stroh- oder Holzhäcksel und Hanffasern für unterschiedliche Festigkeiten sorgen und die wärmedämmenden Eigenschaften von Wänden aus Lehm beeinflussen.

 

Anschließend stellen die Teilnehmerinnen an drei Prüfungsstationen die Lehmbautechniken Lehmsteine und Lehmwickel für verschiedene Ausfachungen her und experimentieren mit Stampflehm.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0