· 

Tag 9

Heute besuchen wir das Frauencomputerzentrum Berlin e. V.   (FCZB) und erhalten einen Einblick in die Arbeitsschwerpunkte des gemeinnützigen Vereins, der sich seit mehr als 30 Jahren das Ziel gesetzt hat, Ungleichheiten und Diskriminierung in der beruflichen Bildung und auf dem Arbeitsmarkt zu beseitigen.

Neben Tipps und Tricks zur digitalen Jobsuche erfahren wir allerhand Wissenswertes über die gängigen Jobbörsen und lernen neue Portale kennen. Die Coachin vom FCZB berät unsere Teilnehmerinnen außerdem zur Selbstpräsentation in sozialen Netzwerken und geht besonders auf die Aspekte Sicherheit und Datenschutz ein. Bevor es in die Werkstatt von Holzart geht, nutzen wir die Gelegenheit, um uns mit den Projektmitarbeiterinnen vom FCZB zu beruflichen Frauen-Netzwerken auszutauschen.

 

Die Teilnehmerinnen lernen heute unsere digitale Werkstatt kennen. Wir verfolgen die Demonstration eines computerbasierten, hochpräzisen Verfahrens der Zerspanung:  die CNC*-Fräse. Am Ende des Tages wollen wir das Qlab- Logo in eine Tischlerplatte fräsen. Dazu müssen jedoch zunächst einmal die technischen Daten und Geometrien mithilfe einer CAD- Zeichnung erstellt werden. Im Anschluss nimmt eine Tischlerin die letzten Einstellungen an der Maschine vor und wählt gemeinsam mit den Teilnehmerinnen den passenden Holzfräser aus. Der Fräsvorgang selbst wird von einem Mikrocomputer übernommen, welcher im Steuerteil der Werkzeugmaschine integriert ist.
Im Prüfungsmodul bringen wir heute den Oberputz auf und experimentiern mit verschiedenen Strukturen und und Farbpigmenten.

 

* CNC steht für "Computerized Numerical Control“


Kommentar schreiben

Kommentare: 0