· 

Tag 8

In der Lernwerkstatt beschäftigen wir uns heute unter anderem mit der Bearbeitung von Holzoberflächen in Theorie und Praxis. Die Teilnehmerinnen lernen verschiedene Verfahren zur nachhaltigen Behandlung von Oberflächen kennen und experimentieren mit Leinöl und Dekowachsen.

Außerdem experimentieren wir mit Lehmputz und vermitteln eine gute fachliche Praxis im Auftragen von Unterputz und Oberputz. Die Teilnehmerinnen erfahren beim Verarbeiten der Lehmputze natürlich eine Menge wissenswertes zur Verwendung von Lehm im traditionellen Bauhandwerk und dessen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im modernen Bauwesen. Es geht um die Anwendung von historischen Lehmbautechniken.

Aber auch der Einsatz als Mörtel oder Putzmischung zu Steinen verarbeiteter Lehm oder als Platten geformte Fertigteile sind Gegenstand unsere Erläuterungen. Wir thematisieren, wie Zusätze aus Stroh- oder Holzhäcksel und Hanffasern für unterschiedliche Festigkeiten sorgen und die wärmedämmenden Eigenschaften von Wänden aus Lehm beeinflussen. Anschließend stellen die Teilnehmerinnen Lehmputz für die Ausfachungen her und experimentieren beim Auftragen mit verschiedenen Werkzeugen und Pigmenten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0