· 

Tag 4

Mit dem Bau von Sichtschutzwänden für den Außenbereich erproben unsere Teilnehmerinnen heute verschiedene Holzhandwerkstechniken und lernen die entsprechenden Werkzeugen und Handmaschinen etwas näher kennen. Im Sinne der ZeroWaste-Philosophie nutzen wir dafür selbstverständlich Restholz der Tischlerei Holzart und Gebrauchtmaterialien aus dem HDM. Bevor es an den an den Zuschnitt geht, vermitteln unsere fachkundigen Expertinnen zunächst einmal verschiedene Anzeichentechniken wie das Streichmaß. Um das Holz anschließend zu kürzen, kommen heute die  Kapp- und Stichsäge zum Einsatz und für die nicht sichtbaren Gehrungsverbindungen übten sich unsere Teilnehmerinnen mit der Lamellofräse. Die Oberflächen bereiten wir anschließend mit dem Exzenterschleifer auf und lassen sie so in neuem Glanz erstrahlen. Nun müssen die Einzelteile nur noch montiert werden! Beim Bohren, Senken und Schrauben bewiesen alle ihr handwerkliches Geschick und nach der Montage der Rahmen hatten wir dann unser Tagesziel erreicht.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0